Wann muss ich zur MPU?

Wann muss ich zur MPU
Share on whatsapp
WhatsApp
Share on facebook
Liken
Share on print
Ausdrucken
Share on twitter
Twittern
Share on email
Email

Wann muss ich zur MPU – Wieso, Wesshalb, Warum?

Wann muss man eigentlich eine MPU machen?
Diese Frage stellt man sich spätestens, wenn es zu Vorfällen im Straßenverkehr gekommen ist.

In der Regel kommt eine MPU in folgenden Fällen auf Sie zu:

Wann muss ich

  • Ein Verkehrsteilnehmer erreicht 8 Punkte im Verkehrszentralregister in Flensburg.
  • Deine Fahrerlaubnis wurde wiederholt entzogen
  • Du hast ein Fahrzeug mit mehr als 1,6 Promille im Straßenverkehr bewegt und wurdest erwischt
  • Du bist wiederholt ein Kraftfahrzeug unter Alkoholeinfluss im Straßenverkehr auch als Ordnungswidrigkeit unter 1,1 Promille gefahren
  • Ein erheblicher Verstoß oder wiederholte Verstöße gegen verkehrsrechtliche Vorschriften wie Verkehrsordnungswidrigkeiten, Punkte
  • Alkohol- oder Drogenabhängigkeit oder der Konsum von Betäubungsmitteln oder die missbräuchliche Einnahme von betäubend wirkenden Arzneimitteln oder Stoffen
  • Eine erhebliche Straftat oder Straftaten, die im Zusammenhang mit dem Straßenverkehr stehen
  • Eine erhebliche Straftat oder Straftaten, die im Zusammenhang mit der Kraftfahreignung stehen, insbesondere wenn Anhaltspunkte für ein hohes Aggressionspotenzial bestehen oder zur erheblichen Straftat ein Fahrzeug benutzt wurde
  • Auch bestimmte Straftaten, körperliche Gebrechen oder der Wunsch nach der vorzeitigen Erteilung einer Fahrerlaubnis können dazu führen, dass das Straßenverkehrsamt eine MPU fordert.
  • Auffälligkeiten im Straßenverkehr im Zusammenhang mit Drogen
  • Aber auch bei Krankheiten oder sonstigen Mängeln nach der Anlage 4 oder 5 der FeV.

Im Normalfall wird die MPU bei einem wiederholten Entzug der Fahrerlaubnis angefordert. Bist du aber mit mehr als 1,6 Promille Alkohol im Blut am Steuer erwischt worden, droht sie dir auch beim ersten Mal. Das gilt nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Radtouren mit oder Elektroantrieb (E-Bikes).

Aus Fallzahlen weiß man, dass nach einer Trunkenheitsfahrt ab 1,6 Promille Blutalkohol die Wahrscheinlichkeit für eine erneute Auffälligkeit deutlich erhöht ist! Für andere Gründe, die zu einer MPU führen, gibt es vergleichbare wissenschaftliche Untersuchungsergebnisse. Dazu zählen Fahrten unter Einfluss von Betäubungsmitteln, erhebliche und wiederholte Verstöße, die zu Punkten in Flensburg führen, oder Hinweise auf ein erhöhtes Aggressionspotenzial.

Wähle jetzt deine MPU Maßnahme um mehr Informationen zu erhalten!